Gute Arbeit 2.0

Das Projekt „Hochschule Hannover – Da arbeite ich gern!“ ist in die 2. Phase gegangen, in der das Engagement Einzelner zu konkreten Themen gefragt ist. Bei einem Arbeitsfrühstück am 28.03.17 zur Fortsetzung des Projekts wurde „Hilfe im Umgang mit Konflikten“ als ein Thema priorisiert, bei dem ein großer und/oder dringlicher Handlungsbedarf an der HsH besteht (siehe auch „Wie geht es jetzt weiter?“ von Thorsten Schumacher).

Als Mitglieder des ehemaligen Projektteams „Gute Arbeit“ möchten wir in die Phase „Gute Arbeit 2.0“ eintreten, mit dem Ziel, ein Modell zur systematischen Bearbeitung von Konflikten an der HsH einzuführen. Daher möchten wir alle HsH-Mitglieder fragen:

  • Wer hat Interesse, an diesem Thema mitzuarbeiten und es gemeinsam mit uns zur konkreten Umsetzung zu bringen?
  • In welchen Bereichen der HsH gibt es bereits erste Ansätze oder auch größere Konzepte zum Konfliktmanagement?

Zu Beginn des Wintersemesters 2017/18 möchten wir unser neues Projektteam finden, um Anfang Oktober 2017 mit der inhaltlichen Arbeit beginnen zu können.

Wir freuen uns über Rückmeldungen an Gute-Arbeit@hs-hannover.de oder an die bisherigen Teammitglieder Claudia Jürgens, Kai-Uwe Kriewald, Matthias Segner, Tanja Kreiß und Andrea Hofmann.